Food
Comment 1

Carnival season is here – traditional German cakes

***German below***

It’s carnival season in Germany and although I am not the biggest fan of dressing up as someone else and party outside (way to cold :D), I love the traditional German carnival cakes called “Berliner”. They are sweet and soft and filled with jam which makes them one of my favourites. Here I created a healthier version for you which is only baked not fried and uses whole grain flour and less sugar.

Ingredients

  • 300g whole grain spelt flour
  • 1 sachet dry yeast
  • 1tbsp vanilla sugar 8self made from stevia and vanilla pod)
  • 150ml almond milk
  • 50ml maple syrup
  • jam (I used raspberry but I also like blueberry or strawberry)
  • powdered sugar

carneval_cakes_donuts-4.jpg

Mix the dry yeast, vanilla sugar and the flour in a bowl. In a big cup mix milk and maple syrup and heat up a little bit in the microwave or on the oven. Add milk and syrup to the flour and knead to a soft dough. Knead for at least 10 minutes and then put at a warm place for 2 hours. The dough should at least double in size and get a bit “fluffy”.

Now take apart small pieces and roll them to little balls. Put these in the oven at 200° for 15-20 minutes or bake in a cupcake maker. They need to get bigger and become a soft yellowish-brown – don’t let them get to dark though. Take them out of the oven and let cool down 1-2 minutes. Fill the jam into a syringe and press it into the cake.

Let them cool down completely and then add some powdered sugar on top. Don’t eat all of them at once as I did 😀

carneval_cakes_donutscarneval_cakes_donuts-3


Faschingszeit ist “Berliner”-Zeit

Fasching, Fasnet, Karneval – wie auch immer man es nennen mag, für mich ist das die Zeit für Berliner und Fasnachtsküchlein. Ich bin vielleicht nicht der größte Fan vom Verkleiden und den Faschingsumzügen (dafür ist es doch einfach noch zu kalt :D) aber ich liebe “Berliner”. Schön süß und weich und das Beste ist auf jeden Fall die Marmeladenfüllung. Ich habe für euch nun eine etwas gesündere Version mitgebracht, die nur gebacken und nicht frittiert sind und mit Vollkornmehl und weniger Zucker auskommen.

Zutaten

  • 300g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1TL Vanillezucker (selbstgemacht aus Stevia und Vanillemark)
  • 150ml Mandelmilch
  • 50ml Ahornsirup
  • Marmelade (hier Himbeer, ich mag aber auch Blaubeer oder Erdbeer)
  • Puderzucker

carneval_cakes_donuts-4.jpg

Die Hefe, den Vanillezucker und das Mehl in einer Schüssel mischen. In einer Tasse die Milch mit dem Ahornsirup verrühren und in der Mikrowelle oder auf dem  Herd leicht erwärmen. Die Milch-Sirup-Mischung zum Mehl geben und alles zu einem weichen Teig kneten. Mindesten 10 Minuten lang kneten und dann an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. Der Teig sollte mindestens die doppelte Größe erreichen und etwas “fluffig” werden.

Nun kleine Teile abtrennen und zu Kugeln formen. Diese bei 200 Grad für 15-20 Minuten im Ofen oder in einem Cupcake Maker backen. Sie sollten nochmal etwas größer werden und eine schöne gelb-braune Farbe bekommen – aufpassen, dass sie nicht zu dunkel werden. Die “Berliner” aus dem Ofen nehmen und für 1-2 Minuten abkühlen lassen. Mit einer Spritze die Marmelade in die noch warmen Berliner füllen und sie dann komplett auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben und genießen. Versucht nicht alle auf einmal zu essen, so wie ich das getan habe 😀

carneval_cakes_donutscarneval_cakes_donuts-3

Advertisements

1 Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s