Food
Comment 1

I love colours – summer rolls with peanut sauce

Colourful food always makes me happy and at the moment I love summer rolls – even though it’s still winter. They are tasty, healthy, raw and an instant mood booster 😀 I could eat them every day at the moment and actually had them 3 times in the last two weeks 😀 Try it yourself!

Ingredients (for 2 persons)

For the rolls:

You can use whatever ingredients you like. These are the ones I most commonly use but it is also fun experimenting with different flavours and ingredients. Mix fruit, veggies and herbs however you like.

  • rice paper
  • 80g rice noodles
  • 1 carrot
  • 1 yellow pepper
  • 1/2 cucumber
  • 1/2 mango
  • 1 avocado
  • 1/2 beetroot
  • mixed salad
  • red cabbage
  • fresh herbs (cress, mint, coriander, …)

For the peanut sauce:

  • 1 clove of garlic
  • piece of ginger (approx. 1cm)
  • 3 tbsp soy sauce
  • 3 tbsp maple syrup
  • 1 tbsp lime juice
  • 4 tbsp peanut mousse
  • 2-3 tbsp of water

summer_rolls.jpg

Start with cutting all ingredients for the rolls into thin pieces. I like cutting everything long but thin so it fits better into the rolls. Put everything aside. Then prepare the peanut sauce. Cut garlic and ginger and put them into a blender. Add the rest of the ingredients and mix properly. If it is to solid add a little bit of water or soy sauce. Put aside as well.

Cook the rice noodles or just put into hot water for some minutes according to the instruction written on the package.

To make the rolls soak the rice paper in water for 1-2 minutes. I always use two papers for one summer roll. Take the two papers and place them on a big plate so they overlapp slightly. Put all ingredients of your choice on the paper. I usually start with the herbs, then add some of the fruit and/or veggies, top it with some peanut sauce and rice noodles. Carefully take the sides of the rice paper and place over the veggies, then start rolling and try to press everything together so it doesn’t fall apart. It takes a couple of rolls until you get the best way to roll it. It’s a constant process – Sometimes my rolls don’t look that nice either 😀

If you like you can dip the rolls into more peanut sauce or enjoy them as they are. Let me know your favourite combination in the comments below! I love mango and avocado most at the moment.

summer_rolls-3


Ich liebe Farben – bunte Sommerrollen mit Erdnussdip

Farbenfrohes Essen macht mich einfach glücklich und im Moment bin ich ein riesen Fan von Sommerrollen – auch wenn es draußen noch ganz schön winterlich ist. Sie schmecken einfach so herrlich, sind gesund, roh und ein wahres Gute-Laune-Essen 😀 Ich könnte sie gerade wirklich jeden Tag essen und hatte sie in den letzten zwei Wochen ungelogen mindestens 3 Mal 😀 Aber versucht sie doch einfach mal selbst!

Zutaten (Für 2 Personen)

Für die Rollen:

Eigentlich könnt ihr alles an Zutaten in die Rollen machen, was ihr wollt. Die Folgenden sind die, die ich am Häufigsten verwende aber es macht auch viel Spaß, mit verschiedenen Zutaten und Geschmacksrichtungen zu experimentieren. Ihr könnt Obst, Gemüse und Kräuter ganz nach eurem Geschmack kombinieren.

  • Reispapier
  • 80g Reisnudeln
  • 1 Karotte
  • 1 gelbe Paprika
  • 1/2 Gurke
  • 1/2 Mango
  • 1 Avocado
  • 1/2 Rote Beete
  • gemischten Salat
  • Rotkohl
  • frische Kräuter (Kresse, Minze, Koriander, …)

Für den Erdnuss-Dip:

  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Ingwer (etwa 1 cm)
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Ahornsirup
  • 1 EL Limettensaft
  • 4 EL Erdnussmuß
  • 2-3 EL Wasser

summer_rolls.jpg

Am besten schneidet ihr zuerst alle Zutaten für die Sommerrollen in dünne Streifen. Ich schneide am liebsten alle länglich und sehr dünn, dann passt es am besten in die Rollen. Alles zur Seite stellen. Dann den Erdnussdip vorbereiten. Den Knoblauch und den Ingwer schneiden und in den Mixer geben. Die restlichen Zutaten dazugeben und gut mixen. Sollte es zu dickflüssig sein, noch etwas Wasser oder Sojasauce dazugeben. Ebenfalls beiseite stellen.

Die Reisnudeln nach Packungsbeilage entweder kochen oder nur kurz in heißes Wasser legen.

Für die Rollen das Reispapier für 1-2 Minuten in Wasser einweichen. Ich nehme immer zwei Blätter für eine Rolle. Die beiden Blätter auf einen großen Teller legen, so dass sie sich überlappen. Alle Zutaten, auf die ihr Lust habt auf das Papier legen. Ich fange in der Regel mit den Kräutern an, dann das Gemüse oder Obst und schließlich Erdnusssauße und Nudeln. Vorsichtig die Seiten des Papier einschlagen und dann rollen. Dabei alles gut zusammendrücken, damit es hinterher nicht auseinander fällt. Es braucht ein paar Versuche, bis man die richtige Technik beim Rollen herausgefunden hat. Und es klappt auch nicht immer – meine Rollen sehen auch oft nicht so gut aus 😀

Nun könnt ihr nach Belieben die Rollen nochmals in Erdnusssauce dippen oder direkt essen. Lasst mich doch mal eure Lieblingskombination wissen, schreibt sie einfach in die Kommentare. Im Moment ist es bei mir Mango und Avocado.

summer_rolls-3

Advertisements

1 Comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s